Nächster Termin

Datum Titel
09.02.19 SC Heek 1 - SK Gescher 2 SK2 Spieltermin

Gescher II wird "Rote Laterne" los: 4,5:3,5-Punkte-Sieg im Schachkrimi gegen Südlohn III

Die 5. Runde der Bezirksoberliga Borken hatte es sowohl für die einladenden Gastgeber aus Südlohn als auch die Gäste aus der Glockenstadt in sich. Schließlich stand ein (O-Ton Dennis Büning) "4-Punkte-Spiel" an. Beide Mannschaften mussten nämlich optimalerweise gewinnen, um sich zumindest ein wenig Luft im Abstiegskampf zu verschaffen, denn die Ausgangslage sah vor Spielbeginn für beide Teams wenig rosig aus. Ebenso wie das Team Bocholt II hatte sich Geschers zweite Mannschaft bislang noch keinen einzigen Mannschaftspunkt erspielen können und lag auf dem 10. Tabellenrang und damit auf dem direkten Abstiegsplatz. Doch auch Südlohn III befand sich mit nur einem Mannschaftspunkt in unmittelbarer Nähe auf Platz 8. Entsprechend wichtig war der Ausgang des Mannschaftskampfes für beide Teams. Mit etwas Glück hatten am Ende die Gescherer Schachfreunde die Nase vorn und konnten äußerst knapp mit 4,5:3,5 Punkten gewinnen und die beiden wichtigen Mannschaftspunkte mit in die Glockenstadt nehmen. Die "Rote Laterne" hat damit nun Bocholt II, knapp hinter Südlohn III. Gescher II konnte durch das Spiel den Abstiegsrang verlassen, liegt auf Platz 8 der Tabelle und darf sich wieder berechtigte Hoffnungen auf den Klassenerhalt machen.

Der Verlauf des Mannschaftskampf glich einem Krimi und verlief -dies vor allem in der Schlussphase- höchst dramatisch. Beide Mannschaften konnten von Beginn an mit nur jeweils 7 Spielern antreten, so dass es bereits nach 30 Minuten 1:1 stand. Mannschaftsführer Richard Eißing (Brett 6) gewann somit kampflos, während Frank Creutzburg (Brett 2) kampflos verlor. Nach etwa 2,5 Stunden remisierten Ralf Hanses (Brett 4) und sein Südlohner Gegenspieler. Die französische Abtauschvariante hatte Weiß zwar etwas mehr Spiel beschert, doch Schwarz stand materiell und positionell sicher da. In leicht aktiverer Stellung bei deutlich besserer Zeit konnte auch Geschers Ehrenvorsitzender, Heinrich Winking, ein sehr wichtiges Remis beisteuern. Zwischenstand nun: 2:2.  Am Spitzenbrett fiel bald danach die Entscheidung, nachdem Karl Kessler seine Eröffnungsvorteile konsequent nutzen konnte. In einer Variante des Damengambits (Londoner System) hatte sich Karl nach ungenauen Eröffnungszügen seines Südlohner Gegenspielers zwei Bauern bei aktivem Spiel erkämpfen können. Der nicht rochierte König des Südlohner Schachfreunds war dem nachfolgenden Königsangriff am Ende ausgeliefert. Kurz bevor Karl mit einem Bauern einen gegnerischen Turm auf der Grundreihe bei gleichzeitiger Umwandlung gewinnen konnte, gab der Schachfreund aus Südlohn die Partie auf. Der 3:2-Vorsprung hielt jedoch nicht lange an: Andreas Schlüter (Brett 8) hatte gegen seinen deutlich DWZ-stärkeren Gegenspieler lange mithalten können. Am Ende geriet er jedoch unglücklich in ein verlorenes Bauernendspiel. Südlohn konnte damit wieder ausgleichen: 3:3! 

Nun spielten nur noch Silvia Kamp (Brett 3) und Dennis Büning (Brett 5). Silvia hatte sich das Läuferpaar gesichert und stand positionell besser. Am Ende konnte sie mit den beiden Läufern ihre Bauern so unterstützen, dass die Umwandlung eines Bauern nur bei schwerem Materialverlust zu verhindern gewesen wäre. Gescher II hatte nun bereits das Mannschaftsremis sicher. Dennis Büning spielte bei etwa ausgeglichener Stellung gegen den amtierenden U12-Verbandsmeister, dem es zum Entsetzen der Gescherer Schachfreunde gelang, eine Figur zu gewinnen. Die Hoffnung auf den Gewinn des Mannschaftskampfes ging auf Gescherer Seite gegen Null. Doch Dennis gab nicht auf und konnte etwas später einen Fehlzug seines jungen Gegenspielers ausnutzen und eine Leichtfigur zurückgewinnen. Mit leichten Vorteilen bot Dennis dann ein sportlich faires Remis an, das das Südlohner Nachwuchstalent schließlich annahm. Gescher II hatte dadurch knapp und denkbar glücklich mit 4,5:3,5 gewonnen. Dieser Erfolg wurde anschließend ausgiebig und ausgelassen im Restaurant Korfu in Gescher gefeiert. Mal sehen, ob es in diesem Sommer doch noch eine Klassenerhaltsfeier geben wird...

In der 6. Runde der Bezirksoberliga Borken trifft Gescher II am 09.02.2019 auswärts gegen Heek I an. Dieser Mannschaftskampf dürfte sich deutlich schwieriger gestalten...