Nächster Termin

Datum Titel
10.01.22 Trainingsabend Trainingsabend

Schachverband Münsterland und der Schachbezirk entscheiden sich für Abbruch der Saison 2019-2021 auf Verbands- und Bezirksebene

Quellen https://www.schach-nrw.de/  und Rundmail Schulze Schwering zur Versammlung vom 12.6.2021

Zusammenfassung: Die Saison 2019-2021 wird auf Verbands- und Bezirksebene abgebrochen. Dort gibt es keine Auf- und Absteiger.

Auf Verbandsebene haben die Mannschaften die Möglichkeit eines freiwilligen Rückzuges in eine niedrigere Klasse. Dazu müssen die Mannschaften einen Antrag beim Spielausschuss stellen, bei Mannschaften, die derzeit Tabellenletzter oder punktgleich mit dem Tabellenletzten sind, reicht eine einfache Information.  Andernfalls ist der Wunsch zu begründen. Die Saison soll auch auf Bezirksebene nicht weitergespielt werden. Es soll keine Aufsteiger oder Absteiger geben. Allerdings steht es allen Mannschaften frei, Philipp Schulze Schwering (PGS) mitzuteilen, ob sie lieber in der Bezirksliga (8er-Mannschaften) oder der Bezirksklasse (6er-Mannschaften) spielen möchten.

Begründung: Es ist allen Beteiligten bewusst, dass die durch eine Pandemie verursachten Störungen im Spielbetrieb sich nicht mit den Mitteln allgemeiner Regeln beseitigen lassen. Die Sicherheit aller Spielerinnen und Spieler und deren Gesundheit geht vor und kann nach Meinung aller Stimmen im organisierten Sport mit diesem Konzept gewährleistet werden. So hat etwa der Landessportbund NRW diese Empfehlungen auf Basis der aktuellen Corona-Schutzverordnung mit den zuständigen Ministerien der Landesregierung für Schach als „kontaktfreie“ Sportart abgestimmt. Es liegt jetzt an unserer Kooperationsbereitschaft, den von uns allen geliebten Sport auf allen Leistungsebenen mit Augenmaß und Vorsicht wieder auszuüben und damit das Leben in die Vereine zurückkehren zu lassen.

Weiterhin wurden folgende Beschlüsse gefasst:

  • Die Saison 2021-2022 beginnt am 01.09.2021.
  • Spielerwechsel sind bis zum 31.08.2021 möglich.
  • Auf Verbandsebene ist ein Meldeschluss bis zum 08.09.2021 vorgesehen, damit vor den Herbstferien noch 1 oder 2 Runden gespielt werden können.
  • Der Viererpokal auf NRW-Ebene ist ebenfalls angesetzt. Die teilnehmenden Vereine sollten vom SBNRW angeschrieben worden sein.
  • Unsere zweite Seniorenmannschaft hat beantragt, in der kommenden Saison wieder in ihrer „alten“ Liga zu spielen, da dort die Fahrten kürzer und die Spielstärkeunterschiede nicht so groß sind. Dieser Wunsch soll bei der Ligaeinteilung berücksichtigt werden.
  • Es soll grundsätzlich das Hygienekonzept des Schachbundes NRW gelten. Hier gab es aber noch Unklarheiten, ob dieses Konzept bei allen örtlichen Ordnungsämtern anerkannt wird. Sollte ein Ordnungsamt das Konzept nicht anerkennen oder ein strengeres Konzept fordern, ist über den Spielausschuss zu klären, ob das Spiel in einen anderen Ort verlegt wird oder nachgeholt wird, wenn Corona dies zulässt. Das gleiche gilt für den Fall, dass die Infektionszahlen so hoch sind, dass ein Spiel nicht stattfinden kann.
  • Mannschaften, die auf Grund von Verboten wegen Corona nicht spielen können, verlieren nicht das Spiel. Es wird in jedem Fall versucht, einen Nachholtermin anzusetzen. Alle Vereine müssen bis September ein Spiellokal benennen können. Infos bei Problemen an PGS

Sonstiges:

  • Die Verbandstagung soll am 22.08.2021 in Münster stattfinden
  • Bodo Nolting gibt sein Amt als Verbandsvorsitzender zur kommenden Verbandstagung auf
  • In den Sommerferien sollen Schnellschachturniere stattfinden. Interessierte Gastgeber mögen sich bei PGS melden
  • das Schnellschachturnier (Steinfurter Sparkassen-Cup) ist für den 15.08.2021 vorgesehen; Ausschreibung folgt
  • Spielgemeinschaften sind auf Bezirksebene möglich. Allerdings müsste dann geklärt werden, ob diese Mannschaften aufsteigen können.