Klare Auftaktniederlage in Runde 1 der Oberliga für Gescher II: 1:7 gegen Borken II

Spielbericht

Borken ist in dieser Saison kein gutes schachliches Pflaster für unsere Seniorenmannschaften aus Gescher. So gelangen unserer zweiten Mannschaft um Mannschaftsführer Richard Eißing  gegen die Schachfreunde von Borken II –ebenso wie vor einer Woche Gescher I gegen Borken I- nur zwei erspielte Remis. Am Ende mussten die Gescheraner mit einer deutlichen 1:7-Klatsche nach Hause fahren. Doch ließen die Glockenstädter auch einige Punkte fahrlässig liegen, so dass zwar der Borkener Sieg ungefährdet und verdient war, aber keinesfalls in dieser Höhe.

Gescher II konnte auswärts zunächst einmal das Spitzenbrett nicht besetzen, weil Karl Kessler verhindert war. Da die Borkener an nahezu allen Brettern deutlich DWZ-überlegen waren, hatte Mannschaftsführer Richard Eißing taktisch richtig entschieden und das Brett frei gelassen. So stand es nach 30 Minuten bereits 1:0 für Borken II. Ersatzspieler Marvin Abbing (Vielen Dank für deinen Einsatz!) mühte sich nach Kräften ab, doch die schachliche Überlegenheit seines Gegenspielers setzte sich am Ende durch. An allen anderen Brettern standen die Partien mittlerweile ausgeglichen oder sogar etwas positiver für Gescher. Hier und da hatten die Gescheraner Stellungsvorteile, einen Mehrbauern oder die Qualität gewonnen. Zu dem Zeitpunkt wäre ein 4:4 noch möglich gewesen.

Nach etwa drei Stunden remisierten Dennis Büning (Brett 5) und Ralf Hanses (Brett 4) in ausgeglichenen Stellungen und holten den ersten (und zu dem Zeitpunkt noch nicht vorstellbar: einzigen) Punkt für Gescher II. Nun kippten die Partien an allen Brettern durch Fehlzüge von Gescher: Qualitäten wurden zurückgegeben, Bauern eingestellt, Figuren verloren…, so dass trotz engagierten Einsatzes der Gescherer Schachfreunde (Frank Creutzburg, Silvia Kamp, Richard Eißing, Andreas Schlüter) alle weiteren Partien an Borken gingen.

Alle Spielerinnen und Spieler waren sich beim nachfolgenden Abendessen in Borken einig, dass diese Saison als Aufsteiger angesichts der bevorstehenden Gegner sehr anspruchsvoll werden wird.

Schon am 22.September erwartet Gescher II die sehr spielstarke Mannschaft aus Ahaus in der Glockenstadt. Doch dieser Spieltermin macht Gescher große Probleme, so dass Richard sich um einen Ausweichtermin bemühen wird. Keine einfache Saison also für Mannschaft und Mannschaftsführer.