Unglückliche 3,5:4,5 Niederlage vom SK81 Gescher I beim SK Münster IV
Bernhard Iking; 27.01.2019 13:05:02

Da war mehr drin! Trotz couragierter Mannschaftsleistung fuhren wir am 6ten Spieltag der Verbandsliga Münsterland ohne Mannschaftspunkt wieder nach Hause, aus meiner Sicht etwas unglücklich. Ja, Münster war Favorit, da die Mannschaft an allen Brettern von der Papierform gleichwertig (3x) oder besser (5x) besetzt war. Ja, leider mussten wir wieder auf unseren Spitzenspieler verzichten. Letzteres war uns aber schon vor der Saison klar gewesen. Christian hat hier mit offenen Karten gespielt. Am Ende hatten wir es gleichwohl selbst in der Hand. Nur ein Remis aus drei Turmendspielen mit jeweils einem Minusbauern war am Ende zu wenig, um einen Mannschaftspunkt mitzunehmen.

...
Mehr lesen
Gescher II wird "Rote Laterne" los: 4,5:3,5-Punkte-Sieg im Schachkrimi gegen Südlohn III
Ralf Hanses; 12.01.2019 22:26:43

Die 5. Runde der Bezirksoberliga Borken hatte es sowohl für die einladenden Gastgeber aus Südlohn als auch die Gäste aus der Glockenstadt in sich. Schließlich stand ein (O-Ton Dennis Büning) "4-Punkte-Spiel" an. Beide Mannschaften mussten nämlich optimalerweise gewinnen, um sich zumindest ein wenig Luft im Abstiegskampf zu verschaffen, denn die Ausgangslage sah vor Spielbeginn für beide Teams wenig rosig aus. Ebenso wie das Team Bocholt II hatte sich Geschers zweite Mannschaft bislang noch keinen einzigen Mannschaftspunkt erspielen können und lag auf dem 10. Tabellenrang und damit auf dem direkten Abstiegsplatz. Doch auch Südloh...

Mehr lesen
SK81 Gescher I feiert erfolgreiches Gastspiel in Emsdetten: 5,5:2,5
Bernhard Iking; 16.12.2018 12:42:56

Den ersten Sieg in der Verbandsliga Münsterland landeten die Gescheraner Kopfdenker bei der Reserve von Emsdetten am gestrigen Samstag (15.12.2018). Es war ein nervenaufreibender Nachmittag bis gegen 21.45 Uhr unser Sieg feststand und unserer Hoffnung auf einen erfolgreichen Verbleib in der Verbandsliga wieder ein wenig Nahrung gab. Siegreich waren Christoph Eißing, Ludger Priebs, Julian Brands und Hilmar Frieske. Stefan Lanfer, Bernhard Iking sowie Frank Robers teilten sich die Punkte, lediglich Michael Stein verlor seine Partie. Gleichwohl, der Mannschaftskampf verlief dramatisch und hätte durchaus auch in einem Fiasko enden können. Klar freuen wir uns über den...

Mehr lesen